Sonnenuntergänge

Sonnenuntergänge sind ja so ein Evergreen der Fotografie. Landschaften am Tage in ein Bild zu packen ist wenig reizvoll, wenn es wie derzeit jeden Tag allerbestes Sonnenscheinwetter gibt. Die Hitzewelle hat Deutschland ja fest im Griff und man kommt ja auch nicht immer gleich zum fotografieren, sollte doch mal ein Wolkenband durch’s Land ziehen. Deshalb bleibt einem ja fast schon nichts anderes übrig, als dem einfachen Weg in die goldene Stunde vor dem Sonnenuntergang zu folgen um der Landschaft auch etwas Tiefe oder auch interessantere Farben zu verleihen. Meine aktuelle Motivation und Lust an der Fotografie trieb mich deshalb mal…

Ein Star für kurze Zeit

Das Leben hat mich voll im Griff und deshalb komme ich derzeit kaum zum Fotografieren, geschweige denn Fotos nachzubearbeiten oder mich mit diesem Hobby in irgendeiner Art zu beschäftigen. Das fotografische Auge verlässt mich zwar nie und ich suche auch im Alltag immer wieder nach Motiven, doch dazu die Kamera zu schnappen und los zu ziehen, dazu kann ich mich derzeit schlecht motivieren. Deshalb ist hier  in meinem Blog derzeit auch wenig los, denn Hausbau, Vollzeit-Job, der Lehrer-Beruf meiner Frau und  unsere zwei Kinder fordern ihren Tribut. Doch manchmal muss man seinen inneren Schweinehund links liegen lassen. Dieses Mal erforderte…

Papststein im Elbsandsteingebirge

Vor einiger Zeit erhielt ich von meinem Bruder die Empfehlung doch einmal den Papststein oberhalb von Gohrisch im Elbsandsteingebirge zu besteigen. Dort böte sich eine großartige Aussicht und eine empfehlenswerte Gastwirtschaft. Beides kann ich nun nach mehrfachen Besuchen durchaus bestätigen. Der letzte Besuch wurde jedoch zielgerichtet mit Fotoequipment bei passendem Wetter abgestattet. Dabei bot sich auch die Gelegenheit, meine neueste Errungenschaft auszuprobieren: das Manfrotto Stativ MK190XPRO3 mit dem Kugelkopf BHQ2. Dieses tolle Stativ vom Platzhirsch aus dem wunderschönen Italien ist deutlich schwerer als meine bisherigen Stative. Ja selbst der Kugelkopf allein könnte es schon mit dem Gewicht der bisherigen Billigheimer…

Bewegung

Im Spätsommer besuchten wir den Partwitzer See in der Nähe von Senftenberg, da dort die Aussicht darauf bestand, einen Sandstrand mit Schilf vorzufinden. Uns schwebt etwas mit diesem Bildinhalt für einen Großformatdruck für unsere Wohnung vor. Das dargestellte Bild ist das Ergebnis der ersten Erkundung. So ganz zufrieden sind wir damit noch nicht, jedoch hat die starke Verwischung durch eingefangene Windbewegungen durchaus ihren Reiz.

Rund um den Kurort Rathen

Einer der Vorteile daran, dass man in der Nähe von Dresden wohnt ist, dass die Sächsische Schweiz, wie der sächsische Teil des Elbsandsteingebirge meistens genannt wird, nur einen Steinwurf entfernt ist. Dies macht es uns als Familie möglich eine wunderbare Natur zu erleben und uns mit Wandern fit und gesund zu halten. Kulinarisch schwören wir auf die Felsenmühle im Kirnitzschtal und man verzeihe mir die Werbung, aber Restaurants in denen das Essen vorzüglich schmeckt sowie  die Bedienung freundlich, kinderlieb und zuvorkommend ist, muss man einfach lobend erwähnen. Als besonders empfehlenswert sei hier auch die vom Wirt selbstgeräucherte Lachsbachforelle genannt. Diese Tagesausflüge bieten…