Papststein im Elbsandsteingebirge

Vor einiger Zeit erhielt ich von meinem Bruder die Empfehlung doch einmal den Papststein oberhalb von Gohrisch im Elbsandsteingebirge zu besteigen. Dort böte sich eine großartige Aussicht und eine empfehlenswerte Gastwirtschaft. Beides kann ich nun nach mehrfachen Besuchen durchaus bestätigen. Der letzte Besuch wurde jedoch zielgerichtet mit Fotoequipment bei passendem Wetter abgestattet. Dabei bot sich auch die Gelegenheit, meine neueste Errungenschaft auszuprobieren: das Manfrotto Stativ MK190XPRO3 mit dem Kugelkopf BHQ2. Dieses tolle Stativ vom Platzhirsch aus dem wunderschönen Italien ist deutlich schwerer als meine bisherigen Stative. Ja selbst der Kugelkopf allein könnte es schon mit dem Gewicht der bisherigen Billigheimer…

Bewegung

Im Spätsommer besuchten wir den Partwitzer See in der Nähe von Senftenberg, da dort die Aussicht darauf bestand, einen Sandstrand mit Schilf vorzufinden. Uns schwebt etwas mit diesem Bildinhalt für einen Großformatdruck für unsere Wohnung vor. Das dargestellte Bild ist das Ergebnis der ersten Erkundung. So ganz zufrieden sind wir damit noch nicht, jedoch hat die starke Verwischung durch eingefangene Windbewegungen durchaus ihren Reiz.

Rund um den Kurort Rathen

Einer der Vorteile daran, dass man in der Nähe von Dresden wohnt ist, dass die Sächsische Schweiz, wie der sächsische Teil des Elbsandsteingebirge meistens genannt wird, nur einen Steinwurf entfernt ist. Dies macht es uns als Familie möglich eine wunderbare Natur zu erleben und uns mit Wandern fit und gesund zu halten. Kulinarisch schwören wir auf die Felsenmühle im Kirnitzschtal und man verzeihe mir die Werbung, aber Restaurants in denen das Essen vorzüglich schmeckt sowie  die Bedienung freundlich, kinderlieb und zuvorkommend ist, muss man einfach lobend erwähnen. Als besonders empfehlenswert sei hier auch die vom Wirt selbstgeräucherte Lachsbachforelle genannt. Diese Tagesausflüge bieten…

Bella Italia und die Nikon D5300

Wie schon im Beitrag zu Cascata del Menotre zu erfahren war, waren wir kürzlich in Umbrien, Italien, zu einem kurzen, aber wunderschönen Urlaub. Untergebracht waren wir in einer gemütlichen Hütte im kleinen Dorf Pale in der Nähe von Foligno, die wir über AirBnB gebucht hatten. Es ist erstaunlich wie bergig und grün es im Herzen von Italien ist, das war uns bis dahin überhaupt nicht bewusst. Nachdem wir das Gebiet der Wasserfälle unterhalb von Pale ausgiebig untersuchten, stellten wir fest, dass auch der Blick über das Tal des Flusses Menotre in Richtung Foligno zum Sonnenuntergang durchaus etwas zu bieten hat.    …

Cascata del Menotre

Während unseres kürzlichen und viel zu kurzen Italien-Urlaubs in Umbrien entdeckten wir in der Nähe unserer Unterkunft im Dorf Pale folgende Naturschönheiten. Sobald ich mehr Bilder entwickelt habe, landen weitere im neuen Projekt mit dem Namen Wasser.

Wasser im Erzgebirge

Jüngst waren wir mal wieder bei der Familie im Erzgebirge zu Besuch und ich hatte sowohl meine Kamera als auch Motivation im Gepäck. Seinem Hobby nachzugehen geht um vieles einfacher, wenn sich die Großeltern mit dem Nachwuchs beschäftigen und man dadurch ein paar freie Minuten hat. Das Thema des fotografischen Exkurses sollte diesmal Wasser sein und führte mich zuerst nach Blauenthal, in der Nähe von Eibenstock und später in die Nähe der Morgenleithe in Schwarzenberg. Beide Orte liegen im oberen Westerzgebirge. Der Blauenthaler Wasserfall wurde nach dem ersten Weltkrieg als Beiwerk zu einem Betriebsgraben angelegt und ist nun als ständige Attraktion…