Papststein im Elbsandsteingebirge

Vor einiger Zeit erhielt ich von meinem Bruder die Empfehlung doch einmal den Papststein oberhalb von Gohrisch im Elbsandsteingebirge zu besteigen. Dort böte sich eine großartige Aussicht und eine empfehlenswerte Gastwirtschaft. Beides kann ich nun nach mehrfachen Besuchen durchaus bestätigen. Der letzte Besuch wurde jedoch zielgerichtet mit Fotoequipment bei passendem Wetter abgestattet. Dabei bot sich auch die Gelegenheit, meine neueste Errungenschaft auszuprobieren: das Manfrotto Stativ MK190XPRO3 mit dem Kugelkopf BHQ2. Dieses tolle Stativ vom Platzhirsch aus dem wunderschönen Italien ist deutlich schwerer als meine bisherigen Stative. Ja selbst der Kugelkopf allein könnte es schon mit dem Gewicht der bisherigen Billigheimer…

Rund um den Kurort Rathen

Einer der Vorteile daran, dass man in der Nähe von Dresden wohnt ist, dass die Sächsische Schweiz, wie der sächsische Teil des Elbsandsteingebirge meistens genannt wird, nur einen Steinwurf entfernt ist. Dies macht es uns als Familie möglich eine wunderbare Natur zu erleben und uns mit Wandern fit und gesund zu halten. Kulinarisch schwören wir auf die Felsenmühle im Kirnitzschtal und man verzeihe mir die Werbung, aber Restaurants in denen das Essen vorzüglich schmeckt sowie  die Bedienung freundlich, kinderlieb und zuvorkommend ist, muss man einfach lobend erwähnen. Als besonders empfehlenswert sei hier auch die vom Wirt selbstgeräucherte Lachsbachforelle genannt. Diese Tagesausflüge bieten…

Blaues Wunder im Sommer

Das nachfolgende Foto habe ich schon mehrfach gezeigt, jedoch arbeite ich gerne mit schon bearbeiteten Bildern um meine Erfolge bei der Nachbearbeitung von Fotos vergleichen zu können. Die heutige Variante hebt sich denke ich deutlich von den bisherigen (Neuanfang, Neuinterpretation) ab und setzt mehr auf stärkere Fokussierung des Hauptobjekts.

Neuanfang

A good photograph is knowing where to stand. Dieses Zitat stammt von Ansel Adams, einem der bedeutendsten Landschaftsfotografen der Geschichte. Dies soll auch gleich die Einleitung für mein neues Fotografie-Blog werden, in dem ich über mein aktuelles Lieblings-Hobby berichte. Basierend auf der Erkenntnis, die sich aus obigem Zitat ergibt, zeige ich zum Beginn ein Foto des weltbekannten blauen Wunders in Dresden. So wird die Loschwitzbrücke aufgrund ihres blauen Anstrichts im Volksmund genannt und dort machte ich kürzlich diese Langzeitbelichtung am Abend zur blauen Stunde. Der Ort der Aufnahme ist die Mündung des Loschwitzbachs in die Elbe und zeigt, dass der Standpunkt beim Fotografieren eine enorme…