Bella Italia und die Nikon D5300

Wie schon im Beitrag zu Cascata del Menotre zu erfahren war, waren wir kürzlich in Umbrien, Italien, zu einem kurzen, aber wunderschönen Urlaub. Untergebracht waren wir in einer gemütlichen Hütte im kleinen Dorf Pale in der Nähe von Foligno, die wir über AirBnB gebucht hatten. Es ist erstaunlich wie bergig und grün es im Herzen von Italien ist, das war uns bis dahin überhaupt nicht bewusst. Nachdem wir das Gebiet der Wasserfälle unterhalb von Pale ausgiebig untersuchten, stellten wir fest, dass auch der Blick über das Tal des Flusses Menotre in Richtung Foligno zum Sonnenuntergang durchaus etwas zu bieten hat.

 

Umbrisches Tal
Der Blick von Pale in das Tal des Flusses Menotre im Sommer zum Sonnenuntergang.

 

Sonnenuntergänge waren mit meiner Nikon D3100 jedoch manchmal ein Problemfall, aufgrund des geringen Dynamikumfangs. Deshalb entstanden fast alle jüngsten Fotos mit neuem Equipment. Im April wurde ich zum Geburtstag mit dem fantastischen Objektiv Sigma 17-50mm F2,8 EX DC OS HSM beschenkt. Die Offenblende von f/2,8 über den gesamten Zoombereich und der optische Stabilisator bringen mich in ganz neue Welten. Im Bereich 50mm und f/2,8 hatte ich bisher nichts vergleichbares. Die 17mm Weitwinkel sind für die meiste Landschaftsfotografie völlig ausreichend, wobei ich mir schon manchmal etwas mehr Weite wünsche.

Das zweite neue Gerät ist die Nikon D5300, welche ich mir noch rechtzeitig vor dem Urlaub für den unschlagbaren Preis von 360 € zulegte; Neupreis wohlgemerkt. Das erstaunliche ist, dass die Kamera im November 2013 vorgestellt wurde und mein Modell im Februar 2017 produziert wurde. Jedenfalls ist die D5300 auch heute noch eine super Kamera. Die ausschlaggebenden Punkte für das Upgrade im Vergleich zur Nikon D3100 waren folgende:

  • Mehr Pixel. Ja, 14 Megapixel ist ausreichend, aber wenn man etwas mehr Reserven beim Beschneiden haben möchte, sind 24 Megapixel eben besser. Zudem gibt es immer mehr Retina Displays und auf meinem 27″ 5K Retina Display waren die 14 MP der D3100 noch nicht einmal mehr komplett Bildschirmfüllend. Hochskalierung bedeutet dann eben leider Qualitätsverlust.
  • Mehr Dynamikumfang. 13,9 Blendenstufen vs. 11,3 Blendenstufen sind doch ziemlich viel. Damit sind Belichtungsreihen noch unnötiger, als sie es bei RAW-Dateien ja ohnehin schon sind.
  • Mehr Farbtiefe. Die RAW-Dateien der D5300 kann ich auch mit 14 Bit Farbinformationen speichern, bei der D3100 waren das 12 Bit. Auch wenn mein Display nur 10 Bit darstellen kann, ist es sinnvoll mehr Spielraum bei der Bearbeitung der RAW-Daten zu haben. So dürften Hauttöne bei Portraits natürlicher rüberkommen, da die Abstufungen dazwischen feiner sind. Ob mir das allerdings auffällt, weiß ich nicht.
  • Klappdisplay. Schon mal versucht liegend durch den Sucher ein Bild zu komponieren? Das ist anstrengend. Viel besser geht das mit dem neig-, schwenk- und klappbaren Display. Eine wesentliche Verbesserung!
  • Spiegelvorauslösung. Wenn man möglichst scharfe Bilder machen möchte, hilft dies, Erschütterungen zu vermeiden. Das ist besonders wichtig bei relativ kurzen Verschlusszeiten.
  • Eingebautes GPS. Darauf hatte ich mich mit am meisten gefreut. Ich dachte mir, endlich kein Geotagging mit externer Software und herumsuchen, wo denn jetzt der Spot im Wald war. Leider ist der GPS-Empfänger grottig und braucht viel zu lange um die Position zu finden. Schade, aber man kann damit leben.

Nach den ersten Monaten mit dem neuen Equipment macht mir das doch deutlich Spaß. So langsam arbeite ich mich ein und lerne die Macken und Funktionen kennen. Der Workflow beim Fotografieren stellt sich auch so langsam ein, aber es war doch eine größere Umgewöhnung als gedacht. Somit war unser kleiner Urlaub auch eine Eingewöhnungsphase für mich und die neue Technik. Ich hoffe dennoch, die Fotos gefallen auch anderen als mir und meiner Familie :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s